Hausbergschule Butzbach

Betreuung des

Spielehäuschens

© copyright Hausbergschule Hoch Weisel webdesign: mario-pics.com Impressum

Inhalte/Ablauf/Zielsetzung

Das Spielehäuschen wird in den großen Spielpausen von Kindern der dritten Klassen betreut. Je drei

bis vier Kinder einer Klasse übernehmen für einen von der für das Spielehäuschen verantwortlichen

Lehrkraft festgelegten Zeitraum das Ausleihen der Spielgeräte an alle Kinder. Diese schließen

selbständig auf und zu, leihen Spielgeräte aus und verwalten dabei das Ausleihsystem (Bildkarten

und Klassenkarteikasten). Im Laufe des dritten Schuljahres soll jede dritte Klasse für einen etwa

gleich langen Zeitraum die Verantwortung für das Spielehäuschen übernehmen. Ziel ist es, die

Verantwortung für schulische Belange und die Schulgemeinde zu übernehmen und

eigenverantwortlich zu handeln.

Einbeziehung der Kinder in die Planung und Durchführung

Die Kinder können in den betreffenden Klassen gefragt werden, ob sie den Dienst übernehmen

möchten und Rückmeldung über den Verlauf der Ausleihzeit an Lehrkräfte und Klassensprecher

geben. Verlorene Spielgeräte können sie durch Befragen ihrer Mitschüler ausfindig machen und

Wunschlisten für Neuanschaffungen erstellen.

Zeitpunkt Jede große Pause während des dritten Schuljahres im Zeitraum zwischen Oster- und

Herbstferien, bei gutem Wetter auch außerhalb dieser Zeiten.

Organisation

Die Lehrkraft, die für das Spielehäuschen verantwortlich ist, bespricht mit den Klassenlehrkräften

der dritten Klassen, welche Klasse für welchen Zeitraum den Dienst übernimmt. Zu Beginn eines

solchen Zeitraumes ist es wichtig, dass der Klassenlehrkraft die Kinder in das Ausleihsystem einführt

und für evtl. Fragen zur Verfügung steht. Außerdem sorgt die Beauftragte für das Spielehäuschen für

die Pflege, ggf. Organisation von Reparaturen sowie Ersatz- bzw. Neuanschaffungen der Spielgeräte.

Der Schlüssel für das Spielehäuschen hängt an der Wand neben dem Schulsekretariat.