Hausbergschule Butzbach

Raumkonzept

© copyright Hausbergschule Hoch Weisel webdesign: mario-pics.com Impressum

Die Hausbergschule steht auf einem großen Gelände in Ortsrandlage am Fuße des

Hausberges. Das zweistöckige Schulgebäude ist ein typischer Betonbau aus den

siebziger Jahren. Im Obergeschoss befinden sich vier Klassenräume, verbunden

durch einen großen Flur, der unterrichtlich genutzt wird. Ein weiterer Raum steht

für die sozialpädagogische Arbeit zur Verfügung. Im Untergeschoss sind vier weitere

Klassenräume, ein kleiner Raum für die sozialpädagogische Arbeit, ein

Lehrmittelraum, das Lehrerzimmer, ein Räumchen für den Laptopwagen und Server

sowie die Verwaltung zu finden.

Im Hauptgebäude arbeiten die Kinder der Eingangsstufenklassen in den jeweils

größten Klassenräumen sowie die Kinder der zweiten und dritten Schuljahre. Auf

jedem Flur sind die Klassenräume zweier Eingangsstufenklassen und je eines zweiten

und eines dritten Schuljahres untergebracht.

An den gepflasterten Schulhof schließt sich in nördlicher Richtung ein Pavillon mit

zwei Klassenräumen und einem Gruppenraum an.

Hier arbeiten die Kinder der vierten Schuljahre.

In östlicher Richtung wurde 2011 ein Pavillon mit zwei Klassenräumen, zwei

Mehrzweckräumen, einer Küche sowie einer Personaltoilette errichtet. In einem der

beiden Klassenräume befinden sich sowohl die Lesestube als auch der Arbeitsplatz

des BFZ, die anderen Räume werden vom Betreuungsverein genutzt.

In südlicher Richtung befindet sich das Hausmeisterhaus. In dessen Untergeschoss

stehen der Schule ein Raum für die Lehrmittelsammlung, eine Küche und drei

miteinander verbundene Gruppenräume zur Verfügung. Letztere werden zurzeit als

Mehrzweckraum hauptsächlich für Musik genutzt.

Am westlichen Ende des Grundstückes steht eine große Doppelturnhalle

(18 m x    32 m), die die Schule den gesamten Vormittag nutzen kann.

An die Nordseite der Turnhalle wurde das Bürgerhaus Hoch-Weisel angebaut, das

von der Stadt Butzbach verwaltet wird. Die Gruppenräume des Bürgerhauses können

nach Genehmigung der Stadt vormittags von der Schule kostenfrei genutzt werden.