© copyright Hausbergschule Hoch Weisel webdesign: mario-pics.com Impressum
Hausbergschule Butzbach

Die  jahrgangsgemischte

Eingangsstufe

In der jahrgangsgemischten Eingangsstufe sind die Jahrgangsstufen 0 und 1

unterrichtsorganisatorisch und curricular eine Einheit. Es schließen sich die

Jahrgangsklassen 2, 3 und 4 an.

Alle Kinder, die zum 30. Juni eines Jahres das fünfte Lebensjahr vollendet

haben, kommen in die Schule. Eine Überprüfung der Schulfähigkeit entfällt.

Durch die Arbeit mit Kindern unterschiedlichen Alters ändert sich die Art zu unterrichten.

Ein rhythmisierter Vormittag und Formen offenen Unterrichts werden aktiv gelebt. Neben den Lehrerinnen bringen

Sozialpädagoginnen ihre Kompetenzen in den Schulalltag ein. Die Kinder haben zwei Jahre Zeit, den Stoff des ersten

Schuljahres zu erfassen. Dadurch und durch einen zusätzlichen Einschulungstermin  zum 01.02. eines jeden Jahres wird

eine sehr individuelle Verweildauer in der Eingangsstufe möglich.

Dieses Konzept schließt sich nahtlos an das jahrgangsübergreifende Konzept des Kindergartens an. Gemeinsam mit

älteren und jüngeren Kindern kann jedes Kind nach seinem persönlichen Leistungsvermögen, seinem Lerntempo und seinen

Fähigkeiten arbeiten. Selbständigkeit und Verantwortungsbereitschaft der Kinder werden geweckt, vielfältige

Erfahrungen, auch Umwege und Fehler, ermöglicht. Die Kinder erleben sich in unterschiedlichen Rollen. Kinder, die ein

Jahr überspringen bzw. wiederholen, müssen nicht die gesamte Gruppe wechseln.

Die Erfahrungen aus der Praxis zeigen, dass die Schulanfänger wie selbstverständlich in den Schulalltag hinein wachsen.

Sie orientieren sich an den positiven Vorgaben der Älteren. Viele Lernprozesse werden einfacher und intensiver und

verlaufen bei den Kleinen durch den Anreiz des Stoffes oft sehr schnell. Insbesondere im sozialen Lernen ist zu

beobachten, dass die Kinder eine hohe Akzeptanz für andere aufweisen, sehr gut zusammen arbeiten und weniger

Konkurrenzverhalten an den Tag legen.