Hausbergschule Butzbach

Elternarbeit

© copyright Hausbergschule Hoch Weisel webdesign: mario-pics.com Impressum

Leitsatz:

Eltern begleiten aktiv die Schullaufbahn des eigenen

Kindes, unterstützen Projekte und tragen konstruktiv

zur Weiterentwicklung des Schullebens bei.

Ziel 1
Maßnahmen
verantwortlich
Zeitraum
Eltern begleiten aktiv die Schullaufbahn des eigenen Kindes
Die Eltern werden über die spezifischen pädagogischen Unterrichtsmethoden und Herangehensweisen der Schule informiert. Dies geschieht - per Flyer (Anhang 1) - an Informationsabenden zum Schulkonzept (per PowerPointPräsentation, Vortrag und Fragerunde) - an Elternabenden - bei Hospitationen - im Einzelgespräch
Schulleitung Klassenlehrkraft
im November bzw. vor den Sommerferien vor Einschulung bei Bedarf nach Vereinbarung bei Bedarf nach Vereinbarung
Die Eltern werden über grundlegende Vereinbarungen sowie Unterrichtsziele der jeweiligen Klasse informiert. (Anhang 2)
Klassenlehrkraft
Jeweils auf dem halbjährlich stattfindenden Elternabend
Es finden Einzelgespräche über die Lernentwicklung des eigenen Kindes statt
Klassenlehrkraft Fachlehrkraft Eltern
mindestens einmal pro Halbjahr
Schulleitung, außerschulische Fachkräfte sowie Elternbeiräte können zum Gespräch hinzugezogen werden.
Klassenlehrkraft Fachlehrkraft Eltern
bei Bedarf
Ziel 2
Maßnahmen
verantwortlich
Zeitraum
Eltern unterstützen schulische Projekte.
Es wird nach Fähigkeiten / Möglichkeiten der Eltern gefragt, den Unterricht / einzelne Projekte / Feste / Arbeitsgemeinschaften zu unterstützen.
Klassenlehrkraft
an Elternabenden
Klassenübergreifende Feste stehen auf der Tagesordnung der Schulelternbeiratssitzungen und werden dort geplant.
Schulleitung Vorsitz SEB
zu Beginn des Halbjahres
Die Eltern werden über die Wichtigkeit ihrer Mitarbeit am Schulleben (z. B. auf Festen und Feiern) informiert, aktiviert und motiviert.
Klassenlehrkraft Elternbeirat
an jedem Elternabend
Ziel 3
Maßnahmen
verantwortlich
Zeitraum
Eltern werden umfassend über die Aufgaben und Möglichkeiten die ein Elternbeirat hat, informiert. (Anhang 3)
Schulleitung
Infoabend vor der Einschulung vor den Sommerferien
Eltern tragen konstruktiv zur Weiterentwicklung des Schullebens bei
Es finden mehr Schulelternbeiratssitzungen als im HSchG vorgesehen statt.
Schulleitung Vorsitz SEB
mindestens drei pro Schuljahr
Es finden Vorträge oder Ausstellungen mit schwerpunktmäßig erzieherischen Inhalten für Eltern und Lehrkräfte statt.
Schulleitung Vorsitz SEB
einmal pro Schuljahr
Themenwünsche werden in Schulelternbeiratssitzungen ermittelt
Vorsitz SEB
SEB-Sitzung zu Beginn des Schuljahres
Veranstaltungen werden ausgewertet.
Vorsitz SEB
SEB-Sitzung nach der jeweiligen Veranstaltung
Ziel 4
Maßnahmen
verantwortlich
Zeitraum
Alle Eltern sind umfassend über die Entscheidungen von Schulelternbeirat und Schulkonferenz informiert
Inhalte aus den Schulelternbeiratssitzungen werden an alle Eltern weitergegeben und an den Elternabenden ausführlich erläutert
Klasseneltern- beiräte
an auf SEB-Sitzungen folgenden Elternabenden
Grundinformationen über die Elternarbeit werden auf der Schulhomepage dargelegt
Schulleitung
jährliche Aktualisierung zu Beginn des Schuljahres
Ziel 5
Maßnahmen
verantwortlich
Zeitraum
An der Schule gibt es einen Förder- und Betreuungsverein.
Es handelt sich um einen gemeinnützigen Verein.
Vereinsvorstand
seit Dezember 2009 bis heute
Er gliedert sich in die Bereiche „Schulförderung“ und „Schulbetreuung“.
Vereinsvorstand
seit Dezember 2009 bis heute
Vereinsvorstand und Schulleitung arbeiten vertrauensvoll zusammen und informieren sich gegenseitig über die neuesten Entwicklungen.
Vereinsvorstand Schulleitung
mindestens einmal pro Halbjahr
Über die Arbeit des Förder- und Betreuungsvereins berichtet der Vorstand auf Sitzungen des Schulelternbeirates.
Vereinsvorstand SEB-Vorsitz
mindestens einmal pro Halbjahr
Ziel 6
Maßnahmen
verantwortlich
Zeitraum
Im Bereich „Schulförderung“ unterstützt der Verein die SchülerInnen und die Schule finanziell.
Die Fördermittel werden aus Mitgliedsbeiträgen des Vereins, aus Spenden und Aktionserlösen generiert..
Vereinsvorstand
jährlich
Diese Einnahmen werden auf Antrag der Schulleitung nach Abstimmung mit dem Vereinsvorstand ausschließlich für Schulzwecke eingesetzt
Vereinsvorstand Schulleitung
nach Bedarf
Der Verein informiert die Eltern über seine Arbeit mit Flyern. (Anlage 4).
Vereinsvorstand
bei der Schulanmeldung im März bei schulischen Veranstaltungen
Ziel 7
Maßnahmen
verantwortlich
Zeitraum
Im Bereich „Schulbetreuung“ unterstützt der Verein Eltern und Schule durch seine Betreuungsarbeit.
Der Betreuungsverein besteht aus dem ehrenamtlichen Vorstand, der sich aus Eltern, einem Mitglied des Betreuungsteams und einem Mitglied der Schule zusammensetzt.
Vereinsvorstand
Neuwahlen alle zwei Jahre
Er finanziert sich über die Betreuungskosten sowie Zuschüsse der Stadt Butzbach, des Kreises und des Landes.
Vereinsvorstand Eltern Stadt Butzbach Wetteraukreis Land Hessen
jährlicher Eingang der Gelder
Der pädagogischen Arbeit des Vereins liegt ein Konzept zugrunde. (Anlage 5)
Vereinsvorstand
Aktualisierung nach Bedarf
Es werden drei Betreuungszeiten angeboten.
Vereinsvorstand
Frühbetreuung (7.00 – 9.00 Uhr) Kurzbetreuung (12.25 – 13.20 Uhr) Langbetreuung (12.25/13.20 – 16:00 Uhr, dienstags bis 17:00 Uhr)
Zudem wird eine verlässliche Ferienbetreuung angeboten.
Vereinsvorstand
jeweils in der letzten Woche der Weihnachts-, Oster-, Sommer- und Herbstferien an beweglichen Ferientagen sowie am Pädagogischen Tag der Schule
Die Anmeldung erfolgt schriftlich beim Förder- und Betreuungsverein. Steht ein Betreuungsplatz zur Verfügung, wird ein Betreuungsvertrag zwischen dem Verein und den Eltern des Kindes abgeschlossen
Vereinsvorstand Eltern
nach Bedarf und Platzangebot
Die Inanspruchnahme des Betreuungsangebotes setzt eine Mitgliedschaft im Förder- und Betreuungsverein an der Hausbergschule voraus.
Eltern
vor Inanspruchnahme des Betreuungsangebotes