Hausbergschule Butzbach

Lehr- und Lernbedingungen

© copyright Hausbergschule Hoch Weisel webdesign: mario-pics.com Impressum

Leitsatz:

Unter Berücksichtigung allgemeingültiger Vorgaben

gestalten wir den schulischen Lebensraum so,

dass sich konstruktive Lehr-, Lern- und

Arbeitsbedingungen entwickeln.

Ziel 1
Maßnahmen
verantwortlich
Zeitraum
Der Klassenraum ist Lebens- und Lernort der Kinder.
Alle Klassenräume haben eine einheitliche Grundausstattung laut Mobiliarlist ( siehe Klassenräume).
Schulleitung
Überprüfung einmal jährlich zu Beginn des Schuljahres
Alle Klassenräume sind klar strukturiert in Spiel-und Arbeitsbereiche.
Klassenlehrkraft Fachlehrkraft
das gesamte Schuljahr
Die Klassenräume sind so strukturiert eingerichtet, dass die Nutzung den SchülerInnen transparent ist. (Kennzeichnung der einzelnen Lernbereiche)
Klassenlehrkraft
das gesamte Schuljahr
Vorhandene Strukturen werden veränderten Bedürfnissen angepasst.
Klassenlehrkraft Fachlehrkraft
nach Bedarf
Die Tische der Kinder sind üblicherweise als Gruppentische aufgestellt.
Klassenlehrkraft
das gesamte Schuljahr
Die Kinder übernehmen Mitverantwortung für den Klassenraum im Rahmen der Klassendienste.
Klassenlehrkraft Fachlehrkraft
im Rhythmus der Klassendienste, meist wöchentlicher Wechsel
Die Einrichtung des Klassenraums bietet den SchülerInnen Möglichkeiten zur Selbstdifferenzierung und zum individuellen Lernen.
Klassenlehrkraft Fachlehrkraft
das gesamte Schuljahr
Materialangebote erfolgen zielorientiert und werden entsprechend der Lernziele und Unterrichtsinhalte ausgetauscht.
Klassenlehrkraft Fachlehrkraft
nach Bedarf
Arbeitsergebnissen werden präsentiert. Überfrachtungen werden vermieden.
Klassenlehrkraft Fachlehrkraft
Zeitnah nach Abschluss des Themas / Projektes
Ziel 2
Maßnahmen
verantwortlich
Zeitraum
Das Schulgelände ist ein kind- und naturorientierter Bewegungsort.
Es gibt Regeln für den Aufenthalt auf dem Schulgelände. (siehe Schulhofregeln)
alle
jährliche Überprüfung und Besprechung der Sinnhaftigkeit
Ziel 3
Maßnahmen
verantwortlich
Zeitraum
Die Hausbergschule ist im Profil 1 des GTA des Landes Hessen. (siehe Anhang 3)
Schulleitung
bis auf weiteres
Durch das GTA haben die Kinder mehr Zeit zur Förderung und Forderung in der Schule.
Bildung, Betreuung und soziales Lernen sowie Unterricht, Angebote und Pausen sind in einem sinnvollen Rhythmus, der sich an den Strukturen des Unterrichtsvormittages orientiert, miteinander verknüpft
Schulleitung
das gesamte Schuljahr
Darüber hinaus ermöglicht die qualifizierte Betreuung innerhalb des GTA, veränderten Familien- und Beschäftigungsstr ukturen gerecht zu werden.
Kernunterricht, Förder- und Forderangebote, Wahlangebote, Bewegungs- und Ruhephasen sind so miteinander abgestimmt, dass sie die Bedürfnisse der Lernenden und Lehrenden berücksichtigen.
Schulleitung
das gesamte Schuljahr
Pädagogisch tätiges Personal, unterstützende Berufsgruppen (z. B. Vereine) und Lehrkräfte bringen gemeinsam ihre unterschiedlichen Professionen ein.
Alle, die im GTA arbeiten
das gesamte Schuljahr
Kindern, die aus sozial benachteiligten Familien kommen und eher erschwerten Umgang zu außerschulischen Bildungsangeboten (z. B. im sportlichen oder kulturellen Bereich) haben, wird die Teilnahme am GTA besonders empfohlen und eine Aufnahme gefördert.
Schulleitung
das gesamte Schuljahr